Feiern in der Festspielstadt Wunsiedel

 

Brunnenfest am 21. & 22. Juni 2014


Am Wochenende vor Johanni (24. Juni) findet alljährlich ein Fest der ganz besonderen Art statt! Nach einer alten Tradition werden über 35Brunnen in liebevoller Kleinarbeit von den Bürgern der Stadt Wunsiedel aufwendig geschmückt und verziert. Mit farbenprächtigem Blumenschmuck, Lämpchen und Kerzen herausgeputzt, beginnt dann bei Einbruch der Dunkelheit die eigentliche Zeremonie, wenn Musikanten von Brunnen zu Brunnen ziehen und ein Ständchen dar bringen.

mehr Infos zur "Geschichte der Brunnen"

geschmückte Brunnen
Rahmenprogramm

 

Volks- und Wiesenfest

04. Juli bis 08. Juli 2014

 

Dîner en blanc - Ein Dinner in Weiß - 09. August 2014 - ab 18 Uhr

Ein kulinarisches Event der besonderen Art - 2. Auflage

„Dîner en blanc“ hat in Paris seinen Ursprung: Fançois Pasquier lud im Sommer 1988 wohl ein paar Gäste zu viel in seinen Garten ein. Den Ansturm seiner Freunde wurde er platztechnisch nicht gerecht, sodass er kurzerhand in den angrenzenden öffentlichen Park („Bois de Boulogne“ XVI Arrondissiment) ausweichen musste. Dies war die Geburtsstunde vom „Dîner en blanc“. Nach Paris waren Montreal, New York, Zürich die ersten internationalen Stationen. 2010 war Berlin die erste deutsche Stadt, die dieses Event feierte. Weitere deutsche Städte folgten – und nun findet das „Dinner in Weiß“ auch in Wunsiedel statt.

Der Name ist Programm - jeder Teilnehmer muss weiß gekleidet erscheinen! Darüber hinaus hat jeder Besucher für eigenes Essen und Getränke zu sorgen. Ob „Kalte Platte“ oder „5-Gänge-Menue“, Weißwein, Rotwein oder Schampuss - alles muss selbst mitgebracht werden.

Gläser, Besteck, Porzellan, Tische, Stühle, weiße Tischdecken, Dekorationsartikel, Kerzenständer, weiße Luftballons......... eben einfach alles, was zu einem schicken Sommerabend gehört. Weiße Hüte oder „Blumenkränze im Haar“ sind gerne gesehen.

Es gibt keine Einladungsliste, keine Reservierung, wer weiß gewandet erscheint, erhält einen Platz an der Marktplatztafel. Das Mitbringen von Freunden und Bekannten ist ausdrücklich erwünscht. Die „Social Networks“ dürfen ebenfalls bedient werden.

Musikalische Begleitung rundet den Sommerabend des „Dîner en Blanc“ ab.


Mit Wunderkerzen werden wir uns dann gemeinsam verabschieden und

die „gute Stube“ Wunsiedels sauber verlassen.

Bildernachweis: artie: www.goo.gl/p4jBi

 

COLLIS CLAMAT 2014 - Sankt Katharina

 

Wir schreiben das Jahr 1364. Auf der Anhöhe in Wunsiedel steht eine kleine Kirche, geweiht der heiligen Katharina von Alexandrien. Schon länger pilgern von weit her Menschen herbei, um vor dem Gnadenbild der Jungfrau um Hilfe und Segen zu bitten. Doch in diesem Jahr wird dem Kirchlein noch eine weitere Ehre zu Teil: Ein Ablassbrief, unterzeichnet von 14 Bischöfen und Erzbischöfen der katholischen Kirche, der an die Pforte genagelt wird, verspricht Allen, die an bestimmten Tagen im Jahr die Kapelle besuchen und eine Gabe darbringen, 40 Tage Ablass der kirchlichen Sünden. Von nun an waren Wunsiedel und der Katharinenberg für viele Jahrzehnte mehr denn je Anlaufpunkt für Gläubige aus Nah und Fern. Und dieser Brief ist das erste Schriftstück, auf dem die Kirche, das heute älteste Gebäude der Stadt, erstmals erwähnt wird.

 

Diese ruhmreiche Zeit lassen die Hundlinge heuer, 650 Jahre später, wieder lebendig werden. Die Kirche, über die Jahrhunderte zur Ruine verfallen, soll wieder Menschen aus allen Himmelsrichtungen anziehen, Mittelpunkt sein und für ein Wochenende in altem Glanz erblühen.

 

Vom 14. bis zum 17. August 2014 findet das jährliche Mittelalterspektakel „Collis Clamat“ statt, diesmal unter dem Motto „Sankt Katharina“. Erstmals wird bereits vor dem großen Ereignis am Wochenende schon am Donnerstag, 14. August, zum Besuch eingeladen. Donnerstag Abend ab 17:00 Uhr öffnen der Ausschank und einige Händler ihre Stände, und es spielt die Gruppe „Zwielicht“ ein Konzert auf der Bühne. Zu diesem „Soft Opening“ sind Lagergruppen wie Besucher eingeladen das Gelände zu erkunden – der Eintritt ist an diesem Abend frei!

 

Die offizielle Eröffnung findet am Freitag, 15. August, um 12 Uhr auf dem Marktplatz in Wunsiedel statt. Mit Reden, Schaustück, Freibier und Spanferkel leiten die Hundlinge zusammen mit dem Bürgermeister und allen Gästen das Festwochenende ein. Zusammen geht es dann zum Katharinenberg, wo der Markt seine Tore öffnet. Auf dem Schlachtfeld stehen zu diesem Zeitpunkt nicht nur die Katapulte, sondern auch eine Ochsenbraterei, die (nur am Freitag) Ochs vom Spieß zum Schmaus anbietet – ein nicht alltägliches Highlight!

Weiter geht es im Programm mit dem zweiten Teil des Schaustücks an der Ruine und Katapultvorführungen, bevor schließlich in den Abendstunden mit „Des Teufels Lockvögel“ auf der Bühne musikalisch heiß her geht.

 

Der Samstag beginnt um 10 Uhr auf dem Markt. Das bunte Treiben von Händlern, Lagergruppen und Besuchern wird mit einer mittelalterlichen Hochzeit, dem dritten Teil des Schaustückes, Feuerschüssen und der Band Ignis Fatuu als Höhepunkte aufgelockert.

 

Am Sonntag beginnt das Programm um 11 Uhr mit einem Gottesdienst, bei dem jeder willkommen ist – egal welchen Glaubens. Am Nachmittag wird eine Schlacht aller bewaffneten Kämpfer auf dem Schlachtfeld ausgefochten sowie der finale Sieger im Bogenturnier ermittelt. Die Ehrung und Verabschiedung aller Händler und Lagergruppen läutet das Ende des Wochenendes ein, das mit einem letzten Katapultschuss und einem Konzert von „Feuerseele“ auf dem Schlachtfeld abgeschlossen wird.

 

 

An allen drei Festtagen finden Greifvogelshows im Park statt, und im Bogenturnier dürfen sich die besten Schützen messen – die Tagessieger treten dann am Sonntag gegeneinander an! Auch die zum Teil feuerigen Katapultschüsse der Hundlinge auf dem Schlachtfeld erhellen den Himmel. Musikalisch unterstreichen „Die Habenichtse“ das Geschehen am gesamten Wochenende.

 

Mit einer besonderen Aktion soll Geld gesammelt werden, das der Ruine und deren Erhalt in vollem Umfang zu Gute kommt. Die baufällige und restaurierungsbedürftige Treppe der Kirche soll mit den Spenden saniert und erhalten werden.

 

Bereits ab Juli finden Ausstellungen, Vorträge und Gottesdienste rund um den Ablassbrief und die Namensgeberin St. Katharina statt. Die Termine hierfür werden noch rechtzeitig bekannt gegeben!

 

Der Eintrittspreis für Freitag, Samstag und Sonntag beträgt 5,- Euro. Nur Sonntags wird ein ermäßigter Eintritt erhoben. Im Eintrittsgeld eingeschlossen ist die Begehung des Greifvogelparks auf dem Katharinenberg – ohne die Greifvogenshow.


weitere Infos zu COLLIS CLAMAT

NEWSLETTER

Wunsiedler Brunnenfest

Volks- und Wiesenfest

collis clamat