Aktion saubere Festspielstadt Wunsiedel


Bußgelder gegen Müllsünder

Die Lebensqualität wird bekanntlich durch eine saubere Stadt und Landschaft gesteigert. Wir wollen daher versuchen, verstärkt gegen die Vermüllung unserer Landschaft und Stadt einzuwirken. Größere Städte, wie Frankfurt/Main und Ansbach sind unsere Vorbilder und haben bereits damit gute Erfahrungen gemacht. Ab April 2003 soll unter Mithilfe der Sicherheitswacht in Wunsiedel Müllsündern auf die Finger geschaut werden. Eine Aktion "Rote Karte" gegen Müllsünder läuft zu diesem Zeitpunkt an.

In deren Verlauf soll das Wegwerfen von Abfällen und anderem Kleinmüll sowie bei Hundehäufchen nach folgendem Raster mit Geldstrafe belegt werden:

- Kleinabfälle wie Zigarettenschachtel, Taschentuch, Obst- und Lebensmittelreste, Pappbecher, Kaugummi usw. 20,00 Euro Verwarnungsgeld

- größere Menge Abfall, wie Plastiktüte mit Abfall, Verpackungsmaterial, Kartonagen usw. 35,00 Euro Verwarnungsgeld
- Tierkot in der Fußgängerzone, auf dem Gehweg und in der Grünanlage 75,00 Euro Verwarnungsgeld
- Tierkot auf Kinderspielplätzen 150,00 Euro Verwarnungsgeld

Es kostet dem Bürger der Stadt unnötig Geld, wenn Straßenreiniger arbeiten und Kehrmaschinen fahren müssen, um achtlos weggeworfene Abfälle zu beseitigen. Außerdem ist das Umweltbewusstsein Abfälle einfach wegzuwerfen und nicht ordentlich zu entsorgen merklich gesunken. In einer "weichen Phase von drei Monaten sollen die Müllsünder zunächst nur mit roten Karten verwarnt werden, auf denen die künftigen Strafen aufgeführt sind. Bei uneinsichtigen Zeitgenossen ist aber auch jetzt schon eine Bestrafung möglich.
Die bereits seit längerem in unserer Satzung über die Benutzung der öffentlichen Grünanlagen und der Verordnung zur Reinigung und Reinhaltung der öffentlichen Straßen und Sicherung der Gehbahnen im Winter enthaltenen Verwarn- und Bußgelder sind wegen Personalmangels, es war kein Außendienst vorhaben, nie durchgesetzt worden.
Die seit November 2002 in Wunsiedel eingerichtete Sicherheitswacht soll teilweise die neue Aufgabe mit erledigen. Auch im Rahmen der Verkehrsüberwachung erfolgen Kontrollen. Eine Müllsünderkartei soll es ebenso wenig geben wie drastischere Strafformen nach dem Vorbild Singapurs, wie in "Aufgespiest" der Frankenpost vom 04.03.2003 zu lesen.

NEWSLETTER

Wunsiedler Wertgutschein

Luisenburg-Festspiele

Felsenlabyrinth Luisenburg

Bürgerpark Katharinenberg