Gelungerner Start in den Frühling - Freizeitmesse in Nürnberg

(von links nach rechts): Ferdinand Reb von der TZ Fichtelgebirge, Landrat Hermann Hübner, Melanie Wehner-Engel, Tanja Kießling und Harald Benz (am Wochenende betreuten Bettina Wunderlich, Heike Scholz und Erika Benker den Stand der Festspielstadt Wunsiedel)

Bereits zum siebten Mal infolge präsentierte sich die Festspielstadt Wunsiedel mit einem eigenen Stand auf der Freizeit- und Gartenmesse in Nürnberg.

Mit einem Besucherrekord von mehr als 100.000 Messegästen wurde Nordbayerns größter Reisemarkt wieder allen Erwartungen gerecht. So herrschte insbesondere auch am Eröffnungstag und am Wochenende reges Interesse am felsigen Counterbereich der Stadt.

Die größte Nachfrage brachte wieder der aktuelle Spielplan der Luisenburg-Festspiele und die vielfältigen Informationsmaterialien rund um die Themen Wandern, speziell das Felsenlabyrinth Luisenburg, Radeln, der Bürgerpark Katharinenberg mit dem Greifvogelpark und natürlich das einzigartige Wunsiedler Brunnenfest.

Auf das beliebte Fotomotiv mit unserem urigen Falkner Beppo und seiner gefiederten Begleitung mussten die Besucher leider verzichten, es herrschte Stallplicht auch für Greifvögel. Eine gelungene Alternative boten dafür die Videosequenzen der Luisenburg-Festspiele von Aufführungen der letzten Jahre, zusehen am eigens mitgebrachten Flachbildschirm.

Der 50.000 Besucher im Felsenlabyrinth…

… kommt in dieser Saison aus Weiden und ist nicht zum ersten Mal zwischen den Granitsteinformationen unterwegs. Familie Fleißner ist bekennender Luisenburg-Fan und freute sich riesig als Erster Bürgermeister Karl-Willi Beck sie an der Eingangspforte überraschte. Der Eintritt war natürlich frei an diesem Jubiläumstag, ebenso in den Greifvogelpark wie auch eine Runde Tretbootfahren am Eisweiher. Hierzu überbrachte die Tourismusfachfrau Melanie Wehner-Engel die passenden Gutscheine sowie den Bildband der Stadt Wunsiedel als Erinnerungsgeschenk.

Über treue Urlauber...

... aus München kann sich der Gasthof Golder Löwe freuen. Familie Hillbeck kommt mehrmals jährlich aus München angereist um ein paar erholsamte Tage in der Festspielstadt Wunsiedel zu verbringen. Frau Sturm überbrachte die besten Wünsche der Stadt und Melanie Wehner-Engel überreichten den schönen Bildband als Geschenk. Damit sich der nächste Buch lohnt wurde gemeinsam ein Baum im Schwarzenbachgrund gepflanzt.

50.000ste Besucherin im Felsenlabyrinth

Die 50.000ste Besucherin kommt in diesem Jahr aus Bad Wildbad im Schwarzwald: Edda König und ihr Mann Günter waren gerade mit ihren Enkeln Emma und Willi auf dem Weg ins Felsenlabyrinth, als der Zweite Bürgermeister Manfred Söllner die Familie überraschte. Manfred Söllner überbrachte zusammen mit der Tourismusmanagerin Melanie Wehner-Engel die besten Wünsche der Festspielstadt. Für die strahlenden Kinderaugen gab es Mützen der Luisenburg-Festspiele, eine Familienkarte für den Greifvogelpark Katharinenberg, den aktuellen Bildband der Stadt Wunsiedel und natürlich freien Eintritt in Europas größtes Granitsteinmeer.

10.000ste Besucherin im Greifvogelpark

Die 10.000ste Besucherin der Saison 2015 im Greifvogelpark ist Ashid Winkler aus Mainz und war sehr überrascht über die persönliche Begrüßung von Zweiten Bürgermeister Manfred Söllner. Familie Winkler verbrachte ihr Wochenende in der Wunsiedler Jugendherberge und freute sich über die Gutscheine von Tourismusmanagerin Melanie Wehner-Engel und vom Chef des Greifvogelparks Falknermeister Eckard Mickisch.

10 Jahre Nordic-Walking-Zentrum

Ein besonderes Highlight - 10. Kösseine-Nachtlauf für Nordic-Walker findet am Freitag, 17. Juli 2015, statt. Start ist um 19.30 Uhr - Stirnlampe für den Rücklauf nicht vergessen!

Am 7. Mai 2005 wurde das Nordic-Walking-Zentrum auf der Luisenburg eröffnet.

Ziel des Zentrums ist es, die ungewöhnlichen Möglichkeiten, die sich rund um die Luisenburg für Gäste, Urlauber und die Einwohner aus der Region bietet, zusammenzufassen. Die Landschaft ermöglicht es, Strecken auf guten und geeigneten Wegen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden anzubieten. Die Gäste und Urlauber können unmittelbar an den Strecken Quartier nehmen, die Luisenburg-Festspiele oder das Felsenlabyrinth Labyrinth besuchen, den Bürgerpark Katharinenberg oder die Festspielstadt Stadt mit vielen Angeboten „erwalken“. Bad Alexandersbad bietet die Möglichkeit, Anwendungen mit Heilwasser oder den sonstigen Angeboten zu nutzen. Nicht zu vergessen, dass an vielen Punkten die Gastronomie in der Stadt, auf der Luisenburg, in Bad Alexandersbad oder Kleinwendern die Gäste herzlich einlädt.

Sie wollen noch mehr über das Zentrum wissen? Auf der Homepage der IfL Fichtelgebirge sind unter www.ifl-fichtelgebirge.de viele Details aufgelistet.

Wunsiedler Stadtführungen

Pünktlich zum Frühlingsanfang beginnen wieder die Wunsiedler Startführungen unter der Leitung der ausgebildeten Wanderführer Christine Roth und Rudolf Gesell. Einheimische und Gäste sind herzlich eingeladen die klassizistische Altstadt von Wunsiedel bei verschiedenen thematischen Führungen kennenzulernen.
Hier geht's zu den Terminen

Treue Gäste aus Dresden

Seit mehr als 20 Jahren verbringt Familie Wachsmuth/Westphal traditionell ihren Herbsturlaub in Schönlind. Bei Familie Fröber fühlen sich die Dresdner besonders wohl, nicht nur die liebevolle Gastfreundschaft, sondern auch das gepflegte Ambiente im Bauernhof, veranlasst die Familie jedes Jahr aufs Neue mindestens eine Woche hier zu verbringen. Der Urlaub für 2015 ist bereits gebucht - Grund genug Frau Anje Wachsmuth und Andreas Westphal und ihren Kindern Jan und Anja auch von Seiten der Stadt Wunsiedel ein recht herzliches Dankeschön auszusprechen. Zweiter Bürgermeister Manfred Söllner überbrachte die besten Wünsche der Festspielstadt und bedankte sich für die langjährige Gästetreue gegenüber dem Fröberhof. Dann hieß es erstmal gemeinsam "arbeiten" - zusammen mit dem WUN Infrastruktur KU durften die Dresdner zur Tat schreiten und ihren eigenen Bergahorn samt Namensschild im Schwarzenbachgrund pflanzen. Abschließend übereichte die Tourismusmanagerin Melanie Wehner-Engel noch den neuen Bildband der Stadt Wunsiedel mit vielen Anregungen für den nächsten Urlaub.

Besondere Gäste im Felsenlabyrinth Luisenburg

Weit angereist ist die Familie von Schmidt-Pauli um die Spuren ihres Urur(ur)-Großvaters Florentin Theodor Schmidt im Felsenlabyrinth Luisenburg zu besichtigen.

 „F.T.S. 1811“ eingemeißelt in einen unscheinbaren aber dennoch aussagekräftigen Felsen inmitten des Felsenlabyrinths Luisenburg – zwischen der Insel Helgoland und dem Napoleonshut gelegen war das Ziel für einen Besuch der Familie von Schmidt-Pauli. 

Andreas von Schmidt-Pauli beschäftigt sich schon seit über 10 Jahren mit der Vergangenheit ihres Ururur-Großvaters Florentin Theodor Schmidt und freute sich zusammen mit seinem  Bruder Florentin von Schmidt-Pauli und deren Onkel  Tassilo von Schmidt-Pauli, der extra aus den USA  angereist war, die steinernen Zeitzeugen aus dem Jahr 1811 zu besuchen.

In Begleitung des Gästeführers Dr. Guido Kossmann und der Tourismusmanagerin Melanie Wehner-Engel wurden neben den zahlreichen imposanten Felsformationen besonderes Augenmerk auf das Ensemble des Napoleonhuts und der Insel Helgoland gelegt,  die 1811 parallel zum Bau der Zuckerfabrik in Wunsiedel, von Florentin Theodor Schmidt angelegt wurde.

Rocky - das neue Findelkind

Wie jedes Jahr wurden auch heuer hilfebedürftige und verwaiste Tiere im Greifvogelpark Katharinenberg abgegeben. Nachdem letztes Jahr 5 Eichhörnchen am Katharinenberg aufgezogen und ausgewildert wurden, toppt das neue Findelkind alles Dagewesene. Spaziergänger haben das neue Findelkind nahe der B 303 in Obhut genommen und dem Team der Falknerei übergeben. Eckard Mickisch staunte nicht schlecht, als er den Karton öffnete und sich das vermeintliche Kätzchen als Waschbär entpuppte. „Rocky“ wird nun mehrmals am Tag mit der Flasche gefüttert und entwickelt sich prächtig. Seine Zukunft wird der Waschbär jedoch nicht in freier Natur verbringen, da er durch seine Aufzucht auf Menschen geprägt ist.

Der neue Bildband der Festspielstadt Wunsiedel

Der neue Bildband der Festpielstadt Wunsiedel ist da - lassen Sie sich beeindrucken von dem neuen und modernen Design: Über 130 Bilder von mehr als 20 einheimischen Fotografen schicken Sie auf eine besondere Entdeckungsreise durch unsere Stadt und ihre idyllischen Ortsteile.

Wunderschönen Bildimpressionen von kulturellen Szenebildern der Luisenburg-Festspiele, über die spektakulären Flugshows in unserem Greifvogelpark auf dem Katharinenberg bis hin zu mystischen Bildern im Felsenlabyrinth laden Sie ein unsere Stadt kennen zu lernen.

Die Neuauflage begleitet den Leser durch ein komplettes Jahr und zeigt so manches sehenswerte Fest in unsere Stadt: das einmalige Brunnenfest, das außergewöhnliche Dîner en blanc, das traditionelle Volks- und Wiesenfest oder auch das Mittelalterspektakel Collis Clamat – es gibt wahrlich viel zu bestaunen in unserem neuen Bildband!

In unserer Tourist-Information oder im Buchhandel ist das Fotobuch erhältlich.

NEU - Streichelzoo & Schnullerburg

Hier ist was los – jede Menge kleine putzige Tiere tummeln sich ab sofort im Bürgerpark Katharinenberg. Inmitten des Greifvogelparks sind das Mini-Pferd „Fredi“, die Mini-Schweine „Schnitzel & Braunschweiger“, die Zwergschafe „ Ingrid & Alexander“ sowie die Zwergziegen „Apollo & Zeus“ zu bestaunen.

Das süße Minipferdchen nimmt ab sofort in seinem neuen Zuhause von allen mutigen Kinder die Schnuller in Empfang. Hier müssen die Kleinen mutig sein: jedes Kind das seinen Schnulli bei Fredi & Co. lässt bekommt das Zertifikat „Schnuller-Freies-Kind“. Gemeinsam wird dann der Schnulli an der Burg angebracht und kann bei allzu großem Schmerz wieder mal besucht werden!

Der Dresdner Reisemarkt

"20 Jahre und kein bisschen müde“, fasst die Dresdner Messeleitung das vergangene Wochenende zusammen. Vom 31. Januar bis einschließlich 2. Februar war der 20. Dresdner Reisemarkt das Ausflugsziel für Urlaubshungrige Senioren, Familien mit Kindern und Singles in und um Dresden. Mit über 30.000 Messebesuchern feierte der Reisemarkt sein besonderes Jubiläum und zeigte wieder zu recht, dass er zu den beliebtesten Reisemessen in Ostdeutschland gehört.
weitere Infos

Zu Gast bei der CMT in Stuttgart

Hier drehte sich über eine Woche alles rund um Urlaub und Reisen: Zusammen mit der Tourismuszentrale Fichtelgebirge nutzte die Wunsiedler Tourist-Information den neuen Messestand um für die kommende Saison mit ihren Angeboten, von der Festspielpauschale bis hin zum Wandererlebnis im Felsenlabyrinth Luisenburg, zu werben. Die weltweit größte Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit konnte vom 11.-19. Januar einen neuen Besucherrekord von 241.000 Gästen verzeichnen. So ist sich auch Frau René de Kock von unserer Touristinfo sicher, dass bald so mancher Feriengast aus Baden-Württemberg begrüßt werden kann.

Startschuss in den Winter

Endlich ist es wieder soweit - der erste Schnee ist gefallen!

Immer auf dem neuesten Stand sein mit www.nordicparc.de

Schneeberichte, Loipennetze, Eislaufen, Rodeln, Winterwandern und vieles mehr!

Wunsiedlers Christbaum in Berlin

Lichterglanz und weihnachtliche Düfte umgeben die unzähligen Buden und versetzen die Besucher in weihnachtliche Vorstimmung. In zentraler Lage befindet sich die große Fichtelgebirgs-Hütt‘n mit ihren heimischen Köstlichkeiten: So lockt die Partnerregion Fichtelgebirge mit leckeren Lebkuchen, selbstgebrauten Schnäpsen und deftigen Wurstspezialitäten.

 

Das ganz besondere Highlight in diesem Jahr befindet sich direkt im Herzen des Marktgeschehens – der Christbaum aus der Festspielstadt Wunsiedel. Mit über 3.000 Lichtern, Kugeln und stimmungsvoll geschmückten Schleifen erleuchtet nun die wohl gewachsene Fichte das Markttreiben.

 

Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank, Zweiter Bürgermeister der Stadt Wunsiedel Roland Schöffel und Geschäftsführer der Tourismuszentrale Fichtelgebirge Ferdinand Reb eröffneten in einer feierlichen Stunde den Weihnachtsmarkt. So zeigten sich die Spandauer nicht nur sehr gastfreundschaftlich sondern auch sichtlich gerührt über die ebenfalls 40-jährige Geschichte der „Wunsiedler-Zücker-Fichte“. Unter tosendem Applaus wurde gemeinsam der 15 Meter hohe Baum zum Erleuchten gebracht und kann nun in seinem weihnachtlichen Gewand noch bis zum 23. Dezember begutachtet werden.

Facebook

Der Bürgerliche Landschaftsgarten - Felsenlabyrinth Luisenburg ist jetzt auch auf Facebook vertreten!

Neuigkeiten immer brandaktuell erfahren:

www.facebook.de/felsenlabyrinthluisenburg

Saisonstart für die Herrscher der Lüfte

Ab Ostern starten sie wieder: Die Herrscher der Lüfte mit ihren imposanten Künsten. Hautnah kann man das Flugspektakel vom Greifvogelpark Katharinenberg in Wunsiedel ab sofort auch in Gebärdensprache erleben.
zur ausführlichen Pressemitteilung

 

 

Hoher Besuch auf der Freizeitmesse in Nürnberg

Gleich zum Auftakt der Messe in Nürnberg durfte die Festspielstadt Wunsiedel einen besonderen Gast an ihrem Stand begrüßen.

 
Der großer Sohn der Stadt: Jean Paul (Peter Kampschulte) ließ es sich nicht nehmen mit der Touristikfachfrau Melanie Wehner-Engel über das Jubiläumsjahr zu sprechen.

Zum 250. Geburtsjahr schmeckt natürlich ein gutes Jean-Paul-Bier besonders gut.

Gold für die Falknerei Geifvogelpark Katharinenberg

Eine Auszeichnung der besonderen Art wurde dem Betreiber der Falknerei bzw. der Einrichtung jetzt zuteil. Falkner Eckard Mickisch wollte es wissen und hat sich um das Verbrauchergütesiegel beworben, einer Selbstkontrolle der sich normalerweise Dienstleister unterwerfen.

Folgende Punkte wurden unter die Lupe genommen: Freundlichkeit, Personal, Sauberkeit des Parks, Unterbringung der Vögel, Qualität der Flugvorführung, Verständlichkeit der Flugvorführung und das Preis-Leistungs-Verhältnis.

In allen Punkten konnte die Falknerei Greifvogelpark Katharinenberg ein „sehr gut“ erzielen und somit das Verbrauchergütesiegel in Gold entgegennehmen.

Gästehrung im Schwarzenbachgrund

von links: Tobias und Angela Fröber (vom Ferienhof) Joachim, Christoph, Heidi und Jessica Mußnug, Melanie Wehner-Engel und die 3. Bürgermeisterin Margit Widenmayer. Foto: Gerd Zeitler

Die Familie Mußgnug aus Karlsruhe, macht seit 1993 Ferien auf dem

Ferienhof Fröber in Schönlind und die Gäste sind bereits über zwanzigmal in Schönlind gewesen. Aus diesem Grund wurde im Schwarzenbachgrund ein Berg-Ahorn gepflanzt. Die Gast-Familie fühlt sich in Schönlind wohl, es gefällt ihnen wegen der Ruhe und der guten Betreung und die reichhaltigen Möglichkeiten zum Wandern. Marketing-Leiterin Melanie Wehner Engel von der Stadt Wunsiedel und 3. Bürgermeisterin Margit Widenmayer überreichten die Geschenke der Stadt: Karten für die Luisenburg Festspiele, Freikarten für das Labyrinth, und den Greifvogelkpark, sowie Gutscheine für eine Fahrt mit dem E- Bike und Karten für das Tretboot auf dem Eisweiher.

Zu Gast bei der Landesgartenausstellung in Bamberg

Nicht nur jede Menge Blumen, schöne Liege- und Badestellen ziehen die Aufmerksamkeit der Besucher bei der Landesgartenausstellung in Bamberg auf sich, auch der Stand der TZ Fichtelgebirge an dem sich die Stadt Wunsiedel mitpräsentierte, war ein Hingucker.

 

Neben der Bewerbung  des  Bürgerlichen Landschaftsgartens – Felsenlabyrinth Luisenburg und des Bürgerparks Katharinenberg war es zweifelsohne der Falkner Beppo und seine Gerfalkendame Nina, die für ein hohes Besucheraufkommen am Stand sorgten.

 

ausführliche Pressemitteilung

Ausleihen, aufsitzen und los geht’s…

... mit den neuen E-Bikes der Festspielstadt Wunsiedel. Dank der gelenkschonenden Swiss Flyer von der Partnerfirma movelo aus Bad Reichenhall kann so mancher Berg nun spielerisch gemeistert werden. Mit eigener Kraft und bis zu einem Tempo von 25 km/h unterstützend sorgen die E-Bikes für ein entspannendes Radfahren für fast jede Altersklasse. Der neue E-Bike-Spaß steht bis Ende Oktober in der Wunsiedler Tourist-Info zum Verleih zur Verfügung.
Für 20,- € kann ein ganzer Tag durch unsere schöne Landschaft geradelt werden. Zu jedem E-Bike verleihen wir auch kostenlos einen Helm und Sie bekommen unsere „Radtourenkarte rund um Wunsiedel“ ebenfalls mit dazu. Und sollte der Akku nach ca. 50-80 km langsam leer werden, kann dieser an zahlreichen Ladestationen im Fichtelgebirge wieder kostenlos aufgeladen werden.
Reservierungen nimmt Frau René de Kock unter Tel. (09232) 602-164 gerne entgegen und freut sich auf Ihren Besuch in der Tourist-Information.

Hotel Wunsiedler Hof enthält „3 Sterne Superior“

Das Team vom Meister Bär Hotel - Wunsiedler Hof

Stolz präsentiert das Team des Wunsiedler Hof seine Auszeichnung. Das trendige Haus wurde nach den Richtlinien der Deutschen Hotelklassifizierung bewertet und erhält die Auszeichnung mit dem Zusatz 3 Sterne Superior. Der Zusatz Superior steht – auf Basis einer sehr guten, gehobenen und zeitgemäßen Hardware im gesamten Betriebsbereich – für ein deutliches Mehr an Serviceangebot und Dienstleistung. Die ‚Urkunde wurde vom Bayerischen Staatsminister für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, Martin Zeil, und vom Präsidenten des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes, Ulrich N. Brandl, unterzeichnet.

Gästeehrung im Schwarzenbachgrund

"Gästebaumpark"

Sichtlich gerührt zeigte sich Familie Malecha aus dem schwäbischen Affalterbach als sie mit einem ganz besonderen Geschenk überrascht wurden. Zu Ehren ihrer langjährigen Treue zur Festspielstadt Wunsiedel wurde für das Urlauberpärchen im „Gästebaumpark“ eine Linde gepflanzt. Besonders freute sich Familie Malecha auch über die vielen Gutscheine, die Melanie Wehner-Engel von der Tourist-Information und die Dritte Bürgermeisterin Margit Widenmayer parat hielten. Die bekennenden Luisenburg-Fans verbringen seit 1989 mehr als nur einmal pro Jahr ihren Urlaub in der Stadt Wunsiedel. Die letzten 10 Jahre fühlte sich Familie Malecha besonders wohl bei Familie Krauß im Ortsteil Schönbrunn, die auch gerne mal selbst ihre Gäste in die Geheimnisse und Schönheiten unserer Region entführen.

Sensationeller Zuchterfolg im Greifvogelpark Katharinenberg

"PUNK" ist gerade frisch geschlüpft

Der Greifvogelpark im Bürgerpark Katharinenberg in Wunsiedel ist wieder in aller Munde bei Ornithologen, Züchtern und Falknern. Der Grund ist wirklich einzigartig: Der erste Schopfkarakara im deutsprachigen Raum ist geschlüpft! zur Bildergalerie

weitere Infos
zur Bildergalerie

Metropolregion Nürnberg

Unterwegs mit dem Entdeckerpass

Der EntdeckerPass ist die offizielle Freizeitkarte der Metropolregion Nürnberg, mit der Einheimische und Gäste für 42 Euro (Erwachsene) bzw. 21 Euro (Jugendliche) große und kleine Freizeiteinrichtungen in der Region innerhalb eines Jahres  jeweils einmal kostenlos oder deutlich ermäßigt nutzen können. 

weitere Infos

Einfach immer besser - mehr Servicequalität in Wunsiedel

Auszeichnung von BHG-Präsident Ulrich N. Brandl und Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil

Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil und BHG-Präsident Ulrich N. Brandl zeichnen die Tourist-Information Wunsiedel, vertreten durch die Dritte Bürgermeisterin Margit Widenmayer und die Tourismusfachfrau der Festspielstadt Wunsiedel Melanie Wehner-Engel, mit dem Qualitätssiegel „Q“ aus

weitere Infos

NEWSLETTER

Der neue Bildband ...

Luisenburg-Festspiele

Felsenlabyrinth Luisenburg

Greifvogelpark

Fichtelgebirgsmuseum